Zum Anfang

Erste Mannschaft der Hammer Spielvereinigung

Zum Spitzenspiel nach Lippstadt

20170217SVL HSVHamm will Verfolger auf Distanz halten

Am 28. August des vergangenen Jahres hat die Mannschaft von HSV-Trainer Sven Hozjak in der EVORA-Arena die erste ihrer bisher drei Niederlagen dieser Saison eingefahren, und zwar mit einem 0:3 gegen den SV Lippstadt 08. Im anstehenden Rückspiel am Sonntag hätte SVL-Trainer Stefan Fröhlich nichts gegen eine Wiederholung seines Erfolges einzuwenden, zumal er den Anschluss an die Spitze nicht verlieren darf. Sven Hozjak hat seinen Matchplan dagegen mit Wiedergutmachung überschrieben und kann das Spiel relativ entspannt angehen.

Es ist das zu Saisonbeginn nicht zwingend zu erwarten gewesene Spitzenspiel des 20. Spieltages der Oberliga Westfalen, wenn Schiedsrichter Florian Exner am 19. Februar um 15:00 Uhr im Stadion Bruchbaum die Partie des gastgebenden Tabellenvierten SV Lippstadt gegen den Zweiten der Tabelle, die Hammer Spielvereinigung, anpfeifen wird. Doch während Tabellenführer TuS Erndtebrück weiterhin genüsslich von oben zuschaut, hat sich der von Fachleuten ohnehin als Aufstiegsfavorit gehandelte SVL in Schlagdistanz zu den Aufstiegsplätzen festgesetzt und die HSV ihr Saisonziel, den einstelligen Tabellenplatz, zum aktuellen Zeitpunkt deutlich übertroffen. Noch ist es allerdings viel zu früh, um von einer Vorentscheidung im Rennen zu sprechen. Klar sind allenfalls die Tendenzen der beiden Kontrahenten, die beide durchweg positiv sind.

Somit darf also am Sonntag mit einem Spiel zweier starker Oberligisten auf spielerisch hohem Niveau gerechnet werden, dessen Ausgang völlig offen ist. Die Hammer Spielvereinigung wird dabei mit dem positiven Gefühl ihres letzten 3:0-Sieges über den FC Gütersloh anreisen, jedoch nicht vergessen haben, dass sie im Hinspiel nicht für einen Sieg in Frage kam. Der SV Lippstadt dagegen verlor sein letztes Spiel gegen den SC Roland mit 0:1 und hatte in der vergangenen Trainingswoche die dabei gemachten Fehler aufzuarbeiten. In Anbetracht der Qualität von Stefan Fröhlichs Mannschaft dürfte dies allerdings nicht viel Zeit gekostet haben und die Aussicht, die HSV nun ein zweites Mal in dieser Saison zu schlagen und damit dem avisierten Aufstiegsplatz wieder ganz nahe kommen zu können, wird erheblich zur Motivation seiner Spieler beitragen.

Die positive Entwicklung der zu Saisonbeginn kräftig durchgemischten Mannschaft aus dem Hammer Osten wird inzwischen auch von ihren Fans überaus wohlwollend und mit viel Zuspruch zur Kenntnis genommen. So ist der Fanbus der HSV bereits seit einigen Tagen bis auf wenige Restplätze ausgebucht und von lautstarker Unterstützung für die Hozjak-Elf darf damit ausgegangen werden. Dabei hoffen die Verantwortlichen natürlich auf ein friedliches und faires Miteinander der Fans, nachdem es beim letzten Besuch der HSV in Lippstadt noch ein paar kleinere Probleme gegeben hatte. Auf jeden Fall dürften sich beide Fanlager gemeinsam und gleichermaßen darüber wundern, was dem SV Lippstadt möglicherweise in Kürze droht: Eine neue Lärmschutzverordnung, die im Rahmen einer bevorstehenden Entscheidung des Lippstädter Rates über den Bebauungsplan rund um das Stadion Bruchbaum greifen und dann zur Folge haben könnte, dass der Support der SVL-Fans zukünftig nicht mehr so lautstark wie bisher erfolgen darf. Eine schwer erklärbare und sehr gruselige Vorstellung, die allerdings am Sonntag noch kein Thema sein wird. Positiver, lautstarker Support auf beiden Seiten ist somit vorerst noch erlaubt und natürlich auch erhofft.

Personell kann Stefan Fröhlich am Sonntag aus dem Vollen schöpfen, denn bis auf Yannick Langesberg sind alle SVL-Spieler einsatzbereit. Auch Sven Hozjak hat die Qual der Wahl, denn Kapitän Felix Fuchs hat seine Gelbsperre abgesessen und steht ihm wieder zur Verfügung. Lediglich der Einsatz des angeschlagenen Manuel Dieckmann ist noch ungewiss und Patrick Franke wartet immer noch auf seine Spielgenehmigung. ug

Gemeinsam für die HSV

Sommerpause

Oberliga 2016/17 Informationen zum Fanbus ...

HSV-Stadionmagazin

Stadionmagazin


Jubiläumsausstellung

Jubiläumsausstellung

Hauptsponsor

EVORA

Premium Partner

premium

Business Partner

business

Classic Partner

classic