Zum Anfang

Geballte Qualität zu Gast im Hammer Osten

20170826VorberichtHamm gegen Schalkes U23 in der Außenseiterrolle

Dass der FC Schalke 04 mit seiner U23 als Favorit in die EVORA-Arena kommt, sollte jedem klar sein, der das Saisonziel der Königsblauen kennt. Mit einer neu formierten Mannschaft, in dessen Kader nur noch sechs Spieler des Abstiegsteams stehen, soll der Weg direkt wieder nach oben gehen. Dabei betonen sowohl Coach Onur Cinel als auch Team-Manager Gerald Asamoah nur zu gerne, dass der Weg durch die Oberliga Westfalen kein einfacher wird.

Nach den ersten beiden Spieltagen stehen für die Gelsenkirchener auch lediglich vier und nicht die vollen sechs Punkte zu Buche, denn hatte es im ersten Spiel beim SC Hassel noch ein standesgemäßes 4:0 gegeben, stolperte man am vergangenen Sonntag ein wenig und kam in der heimischen Veltins-Arena nur zu einem 1:1 gegen den SV Lippstadt 08. Wer also dachte, die Schalker marschieren ungestört durch die Liga, dürfte schon jetzt gesehen haben, dass auch andere Teams Fußball spielen können.

In den bisherigen Partien gab es für Königsblau fünf Treffer. Vier davon verteilen sich bisher auf zwei Paar Schultern. Zwei Treffer gehen auf das Konto vom Ur-Schalker Rene Klingenburg, der 2010 nach Gelsenkirchen kam und es von der U19 bis zur Rückrunde 2012/13 für ein halbes Jahr in den Profikader schaffte. Über mehr oder weniger kurze Engagements bei Viktoria Köln und Rot-Weiß Ahlen ist er seit Januar diesen Jahres zurück auf Schalke und Spielführer der Mannschaft. Ein Doppelpack gegen den SC Hassel gelang zudem Muhamed Alawie, der mit 29 Jahren der älteste Spieler im Team ist und als frisch gebackener Torschützenkönig der Regionalliga Südwest von Absteiger Eintracht Trier nach Gelsenkirchen kam.

Sicher können zwei Spieler alleine nicht das Spiel gewinnen, und das wird auch das HSV-Trainerteam rund um Sven Hozjak wissen. Ebenso garantiert dürften auch die übrigen Qualitäten der Schalker bekannt sein, die neben der individuellen Klasse auf den Rasen gebracht werden.

Ohne zu viel vorwegzunehmen darf man wohl davon ausgehen, dass am Sonntag die ersten Tore bei einem Spiel der Hammer Spielvereinigung in dieser noch jungen Saison fallen werden. Und dass dabei auch der Schalker Keeper mal hinter sich greifen muss, haben sowohl Lippstadt als auch Hassel bereits geschafft. In einer Statistik ist unsere HSV auf jeden Fall auch nach diesem Spiel mindestens gleichauf mit den Schalkern: Einmal öfter zu Null haben wir bisher in dieser Saison nämlich bereits gespielt. Und darauf kann man bei dem höchst anspruchsvollen Auftaktprogramm der HSV immer noch aufbauen. Gegen die ersten drei Punkte hätte auf Hammer Seite natürlich auch niemand etwas. Wie das Spiel aber tatsächlich ausgehen wird, erfahren wir am Sonntag ab 15:00 Uhr in der EVORA-Arena. tr

Zur Veranstaltung auf Facebook ...

Saisonfinale

20172018SpieltagBanner
Spiel auf Facebook ...

Stadionmagazin

Stadionmagazin


Hauptsponsor

EVORA

Premium Partner

premium

Business Partner

business

Classic Partner

classic