Zum Anfang

Winterpause ade - HSV greift wieder in die Meisterschaft ein

20180224S04IIHSVAm 20. Spieltag um 15:30 Uhr tritt die HSV gegen Schalkes Profi-Nachwuchs an

Nach genau 3 Monaten, 6 Tagen und 1 Stunde werden Coach Sven Hozjak und sein Team nach langer Winterpause am Sonntag um 15:30 Uhr erstmals wieder den Anpfiff zu einem Meisterschaftsspiel vernehmen, und zwar wenn Schiedsrichter Martin Pier auf dem Kunstrasen am Parkstadion in Gelsenkirchen zum Duell mit der U23 des FC Schalke 04 bittet. Den bis dahin letzten Auftritt in der Oberliga hatte die HSV am 19. November 2017 bei ihrem 3:4-Auswärtsieg gegen Arminia Bielefeld II.

Es folgte die vorzeitige Winterpause mit inzwischen nicht weniger als 5 witterungsbedingt ausgefallenen Spielen, die in den verbleibenden drei Monaten bis zum Saisonende nachgeholt werden müssen und für den Kader eine beachtliche Belastung erwarten lassen. Und auch das Spiel gegen S04 II ist derzeit noch stark gefährdet. Ursprünglich auf dem Rasenplatz am Parkstadion angesetzt, wurde die Partie bereits am Freitag vorsichtshalber auf den dortigen Kunstrasenplatz verlegt, der allerdings aus Termingründen erst eine halbe Stunde später zur Verfügung steht. Erst am Sonntagvormittag entscheidet sich abschließend, ob gespielt werden kann oder ob die Witterung in Form von Vereisung des Platzes doch wieder zugeschlagen hat.

Andererseits hat sich das HSV-Lazarett über die lange Winterpause bisher nicht beschwert, denn inzwischen stehen einige der Langzeitverletzten wieder auf dem Platz beziehungsweise sind nah dran, ins Spielgeschehen eingreifen zu können. Natürlich sind 5 Nachholspiele in der Hinterhand auch eine große Chance, um wieder zur in der ungeraden Tabelle inzwischen enteilten Spitzengruppe aufschließen zu können. Doch vor allen Rechenspielen liegt noch ein weiter Weg mit vielen Stolpersteinen, den Sven Hozjak und Co-Trainer Alexander Lüggert allerdings mit einer positiven Vorbereitung geebnet haben.

Sechs teils deutlich gewonnene Freundschaftsspiele bei einem Remis, darunter ein beachtliches 2:0 gegen den Regionalligisten SC Verl, und nur eine knappe Niederlage in einem Test auf Augenhöhe gegen den Profi-Nachwuchs des BVB 09 am letzten Sonntag, lassen durchaus berechtigt auf einen guten Verlauf der Rückrunde hoffen. Positiv ist zweifellos auch, dass die Mannschaft in der Pause keinen großen Umbruch zu verkraften hatte, sich weiter einspielen und die Abläufe verfeinern konnte. Natürlich kam die Entscheidung von Laurenz Wassinger, zukünftig fußballerisch kürzer zu treten, gleichermaßen überraschend wie ungelegen und auch Halil Elitoks Abgang zum Lüner SV hinterließ eine Lücke. Doch mit den Neuzugängen Yannick Albrecht und Florian Juka konnte der Kader schnell wieder komplettiert werden.

Nach einer ebenfalls guten Vorbereitung ist der FC Schalke 04 II bereits seit letztem Sonntag wieder im Wettkampfmodus, steht allerdings mit dem erklärten Ziel des sofortigen Wiederaufstiegs in die Regionalliga aktuell unter großem Druck. Bisher entspricht der Saisonverlauf der Nachwuchs-Knappen weder den Erwartungen der Schalker selbst noch den Prognosen aller Experten zu Saisonbegin, wozu die HSV mit ihrem 1:0-Sieg im Hinspiel beigetragen hat. Auch das erste Pflichtspiel am vergangenen Sonntag brachte für die Gelsenkirchener noch keine Besserung. Mit einer 0:1 Niederlage gegen den SV Lippstadt im Gepäck musste Chef-Trainer Onur Cinel in dieser Woche in die Vorbereitung auf das Spiel gegen die Hammer Spielvereinigung gehen. Er und Manager Gerald Asamoah werden aber die entscheidenden Fehler erkannt und alles dafür getan haben, um die Trendwende nun gegen die Hammer Spielvereinigung zu schaffen.

Objektiv betrachtet stellt sich die Favoritenfrage für die HSV diesmal auch tatsächlich wieder gar nicht, denn Sven Hozjak bescheinigt dem Gastgeber unverändert eine personell überragende Besetzung. Aus Hammer Sicht bleibt daher in erster Linie die Hoffnung auf eine Wiederholung des Überraschungssieges im August letzten Jahres mit zusätzlichem Schub durch das Selbstbewusstsein, das sich seine Jungs mittlerweile erarbeitet haben. ug

Live-Video auf sporttotal.tv ...

Nächstes Spiel: DERBY!

20182019SpieltagBannerDerby
Veranstaltung auf Facebook ...

Stadionmagazin

Stadionmagazin


Hauptsponsor

24nexx

Premium Partner

premium

Business Partner

business

Classic Partner

classic