Zum Anfang

Der Weg nach oben führt für die HSV über Haltern am See

20180505TuSHSVDie Mannschaft von Sven Hozjak gastiert am Sonntag beim Tabellenfünften TuS Haltern

Wenn der HSV-Tross am Sonntag um 15 Uhr zum 31. Spieltag in Haltern am See aufschlägt, dann ist das Hinspiel vor vier Wochen gegen den dort ansässigen TuS noch sehr präsent. Gerade einmal einen Monat ist es her, dass der ehemalige Klub unseres Trainers Sven Hozjak in der EVORA-Arena zu Gast war. Am Ende stand im Nachholspiel des 14. Spieltages ein souveräner 3:1-Heimerfolg für Hamm zu Buche.

Von dem Spiel der Gäste an diesem Tag ist vielen hauptsächlich der Ehrentreffer der Gäste in Erinnerung geblieben. Besser gesagt, die kuriose Situation, die zu einem mehr als zweifelhaften Strafstoß führte, der Haltern aber nur mediale Aufmerksamkeit und keine Punkte einbrachte. Das vermeintliche Foul von Marius Kröner an Stefan Oerterer schaffte es über die Übertragung von sporttotal.tv als "Sensations-Schwalbe" sogar bis in das Medienportal der BILD-Zeitung.

Doch dieses Mal sollen die Vorzeichen andere sein, denn Halterns Trainer Magnus Niemöller sieht seine Mannschaft besser gerüstet für das Aufeinandertreffen mit dem direkten Konkurrenten im Kampf um die beiden Aufstiegsplätze. Zwar mussten seine Spieler wie beim Hinspiel auch unter der Woche ran, doch statt einer Niederlage beim Tabellenführer ASC 09 Dortmund (1:3), gab es dieses Mal einen 1:0-Erfolg bei der Reserve von Arminia Bielefeld. Das Tor des Tages erzielte dabei Stefan Oerterer bereits nach vier Minuten. Ebenfalls per Strafstoß, doch diesmal berechtigt. Ein auf dem Papier dreckiges 1:0 also, das dem TuS aber neues Selbstbewusstsein eingehaucht haben könnte, nachdem im April von sechs Spielen satte vier verloren gingen.

Aber egal wie sich der Gastgeber am Sonntag präsentieren wird, unser Trainerteam hat mehr als einen Matchplan in der Tasche, um am Ende des Spiels in der Tabelle am TuS vorbeiziehen zu können. Selbst die Gelbsperren von Moritz Kickermann und Alan Bezhaev sowie der wahrscheinliche Ausfall unseres Stürmers David Loheider sollen daran nichts ändern.

Nicht nur, dass ausnahmsweise mal eine Woche mit ausreichend Regeneration hinter unserer Truppe liegt, weitere Motivation für unsere Jäuster liefern obendrein die Ergebnisse aus den Nachholpartien der anderen Konkurrenten unter der Woche. Durch das erneute Straucheln des Tabellenführers aus Dortmund-Aplerbeck hat man in Hamm wieder die Möglichkeit, durch eine Siegesserie in den verbleibenden Spielen aus eigener Kraft Platz zwei zu erreichen. Das Unentschieden des SV Lippstadt 08 bei Westfalia Herne bringt den heißen Atem des Verfolgers aus Hamm wieder in den Lippstädter Nacken, sofern unsere HSV in Haltern einen Dreier einfahren kann. Also auf nach Haltern am See! Sonntag um 15 Uhr ist Anpfiff in der Stauseekampfbahn und wie unser Trainer auf der Pressekonferenz nach dem letzten Heimspiel schon werbewirksam verlauten ließ, lohnt sich der Ausflug in die Region auch über den Fußball hinaus. Warum also nicht einfach mal Kind und Kegel mit ins Auto packen und einen sonnigen Fußball-Sonntag erleben, zumal der TuS den Zuschauern für das Spitzenspiel freien Eintritt gewährt. tr

Spiel auf fussball.de ...

TuS Haltern vs. Hammer SpVg bei sporttotal.tv ...

Nächstes Spiel: DERBY!

20182019SpieltagBannerDerby
Veranstaltung auf Facebook ...

Stadionmagazin

Stadionmagazin


Hauptsponsor

24nexx

Premium Partner

premium

Business Partner

business

Classic Partner

classic