Zum Anfang

Punkteteilung beim FC Gütersloh beendet die Hammer Aufstiegsträume

20180521FCGHSVEs hat nicht sollen sein - HSV verabschiedet sich aus dem Rennen

Wäre die Ausgangslage eine andere gewesen, dann hätten sich alle Beteiligten heute wohl nach dem Spiel die Hand gereicht. Die Hammer hätten den Güterslohern zu einem tollen Kampf gratuliert und die Gütersloher hätten den Hammern Mut zugesprochen für die restlichen Spiele. Da es aber das vorletzte Saisonspiel war und die Gütersloher in ihrem letzten Heimspiel unter ihrem Trainer Fatmir Vata, der genau wie ein Großteil der Mannschaft den Verein verlassen wird, noch einmal alles rausgehauen haben und für unsere Hammer Spielvereinigung nur drei Punkte zählten, um am letzten Spieltag im direkten Duell mit dem 1.FC Kaan-Marienborn um den Aufstieg zu kämpfen, bleiben bei der HSV nach dem 1:1 im Energieversum-Stadion nur niedergeschlagene Spieler zurück.

Und die Erkenntnis, dass es in diesem Jahr wieder nichts wird mit einem Aufstiegsrang. Dabei hatte es denkbar gut angefangen. Schon in der neunten Minute konnte HSV-Innenverteidigier Noel Below einen Abpraller mit voller Wucht ins Gehäuse der Gütersloher setzen, in dem heute mit Lars Schröder ein etatmäßiger Stürmer zwischen den Pfosten stand, da dem FCG beide Torhüter nicht zur Verfügung standen. Was auf dem Papier wie eine Schwächung der Gütersloher Startelf aussah, sollte sich im Laufe der Partie als das glatte Gegenteil herausstellen.

In der 33. Minute wurde Pascal Schmidt im Strafraum der Gastgeber zu Fall gebracht und Lars Schröder hielt seine Mannschaft im direkten Duell mit Ralf Schneider im Spiel, indem er den fälligen Elfmeter parierte. Nach einer knappen halben Stunde wachten die Ostwestfalen langsam auf und kamen bis zur Pause auch zu einigen wenigen Torabschlüssen, die aber größtenteils genau so wenig zwingend waren, wie die Offensivbemühungen der HSV.

In der zweiten Halbzeit bot sich den 307 Zuschauern im sonnengefluteten Heidewald ein ganz anderes Bild auf dem Spielfeld. Die Gastgeber hatten zweimal gewechselt, hielten jetzt körperlich mehr dagegen und setzten gezielte Nadelstiche mit Diagonalbällen, bevorzugt auf den rechten Flügel. Diese Art die Konter einzuleiten brachte die HSV-Abwehr ein ums andere Mal in Verlegenheit und in der 56. Minute war Saban Kaptan urplötzlich alleine durch und schob den Ball ins lange Eck zum Ausgleich.

Eine volle halbe Stunde hatten die Jäuster von Sven Hozjak noch Zeit doch noch den entscheidenden Treffer zu erzielen, um sich alle Aufstiegschancen zu wahren. Doch gegen aufopferungsvoll kämpfende Gütersloher, für die es in dieser Spielzeit nur noch um die allseitsbeliebte goldene Ananas geht, erspielte sich unser Team keine zwingenden Chancen mehr und strahlte nur noch Gefahr aus, wenn ihm Standards in Tornähe oder Eckbälle zugesprochen wurden. Auf der anderen Seite musste die HSV aufpassen, sich nicht noch einen Konter einzufangen, denn ein erfolgreich abgeschlossener Angriff der Gütersloher hätte den vorzeitigen K.O. bedeutet. Dass es das Remis am Ende trotzdem nicht für Sven Hozjaks "schönes Spiel" am nächsten Wochenende gereicht hat, ist bitter und nun auch nicht mehr zu ändern.

Jetzt heißt es, sich am letzten Spieltag zu Hause gegen den 1.FC Kaan-Marienborn, der dem SV Lippstadt 08 heute den vorzeitigen Aufstieg im direkten Duell noch einmal vermasselt hat (2:0), ordentlich in die Sommerpause zu verabschieden und im Idealfall noch einmal drei Punkte im Hammer Osten zu halten, um sich den vierten Tabellenplatz zu sichern. tr

GÜTERSLOH: Lars Schröder - Mergim Deljiu, Lars Beuckmann, Matthäus Wieckowicz (C), Saban Kaptan (83. Jannis Flaskamp), Jetfat Abrashi (46. Orkun Tosun), Ivan Skara, Kamil Popowicz, Don Niketta, Sinan Karadag, Tugay Gündogan (46. Muhammed Bulut)
HAMM: Jarno Peters - Marius Kröner, Noel Below, Aldin Kljajic, Patrick Franke - Moritz Kickermann (C), Ralf Schneider (88. Bennet Eickhoff), Leon Tia (56. Alan Bezhaev), Mike Pihl - Yannick Albrecht, Pascal Schmidt (80. Volkan Ekici)
TORE: 1:0 Noel Below (9.), 1:1 Saban Kaptan (56.)
ZUSCHAUER: 307

Spiel-Daten auf fussball.de ...

FC Gütersloh vs. Hammer SpVg bei sporttotal.tv ...

Nächstes Spiel: DERBY!

20182019SpieltagBannerDerby
Veranstaltung auf Facebook ...

Stadionmagazin

Stadionmagazin


Hauptsponsor

24nexx

Premium Partner

premium

Business Partner

business

Classic Partner

classic