Zum Anfang

Saisonfinale in der Oberliga gegen den 1.FC Kaan-Marienborn

20180526HSVFCKHSV will versöhnliches Saisonende und Platz 4 sichern

Wenn man in Hammer Fan an das Pfingstwochenende 2018 zurückdenkt, dann kommen die trüben Gedanken des bitteren Unentschieden im Gütersloher Heidewald wieder hoch. Die Chance, selbst noch um den sportlichen Aufstieg mitzuspielen, war da, wurde aber gegen überraschend motivierte Gütersloher verspielt. Dennoch steht die Hammer EVORA-Arena am letzten Spieltag im Mittelpunkt des Aufstiegskampfes, allerdings dem der Konkurrenz.

Zu Gast ist am Sonntag ab 15 Uhr bekanntlich der aktuell noch Tabellenzweite 1. FC Kaan-Marienborn, der mit einem Unentschieden oder gar einem Sieg in Hamm aus eigener Kraft am punktgleichen Tabellenführer ASC 09 Dortmund vorbeiziehen kann, da die Dortmunder dem Treiben spielfrei zuschauen müssen. Eine ähnliche Ausgangslage hat auch der Dritte im Bunde, der SV Lippstadt 08, der am heimischen Bruchbaum die Sportfreunde aus Siegen empfängt. Anders als die Käner brauchen die Lippstädter aber definitiv einen Sieg, um wenigstens den ASC hinter sich zu lassen und auf die Aufstiegsränge zu rücken. Und hier kommt dann wieder die Hammer Spielvereinigung ins Spiel. Mit einem Sieg gegen Kaan-Marienborn würde die HSV nicht nur den Siegerländern den sportlichen Aufstieg vermiesen, sofern die Lippstädter ihre Hausaufgaben machen, sondern auch gleichzeitig die nötige Schützenhilfe leisten, damit der SVL die Meisterschaft gewinnt und der ASC 09, der selbst nicht mehr aktiv eingreifen kann, auf einem Aufstiegsrang bleibt.

Eine nicht ganz unkomplizierte Ausgangslage also vor dem letzten Spieltag der Oberliga Westfalen, die für Sven Hozjak und seine Mannschaft vor der nun ersehnten Sommerpause mit einem Erfolgserlebnis enden soll. Nicht nur, um sich am Ende von den Protagonisten um den Aufstieg nichts nachsagen lassen zu müssen, sondern auch, um den Fans ein versöhnliches Saisonende zu bereiten.

Nicht zuletzt will das Hozjak-Team aber auch gewinnen, weil der TuS Haltern punktgleich hinter der HSV lauert und bei einem weiteren Patzer unserer Mannschaft, vorbei an der HSV, auf Platz vier rutschen könnte. Den vierten Platz möchte man in Hamm aber definitiv halten oder im Falle einer Lippstädter Niederlage sogar verbessern, denn sollte es am Ende der Lizenzvergaben für die Regionalliga West darum gehen, dass eine oder gar zwei Mannschaften nachrücken dürfen, dann muss man schon wenigstens den vierten oder idealerweise dritten Platz erreicht haben. Platz fünf berechtigt keinesfalls mehr zum Nachrücken. Viel mehr als eine kurze Erwägung ist diese äußerst unwahrscheinliche Möglichkeit allerdings nicht wert, denn der Verband wird sicherlich alles ihm Mögliche tun, um den sportlichen Aufsteigern die Teilnahme an der Regionalliga West auch zu ermöglichen.

Aus dem Siegerland werden zahlreiche Fans erwartet, die den größten Erfolg ihrer Vereinsgeschichte in der EVORA-Arena feiern möchten. Gleichzeitig mobilisiert auch die Hammer Spielvereinigung alle weinroten Kräfte, um dem Spiel, das von den Social-Media-Kollegen von oberliga-westfalen.de auch live mit Moderation, Interviews und Kommentar bei Facebook übertragen wird, einen würdigen Rahmen zu liefern.

Aber so richtig live ist halt nur im Stadion und deswegen sind auf diesem Wege auch alle Hammer dazu eingeladen, unsere Mannschaft ein letztes Mal in dieser Saison zum Sieg zu tragen und mit neuer Zuversicht in den Sommer gehen zu können. Sonntag um 15 Uhr in der EVORA-Arena geht es mit dem Anpfiff von Schiedsrichter Selim Erk los. Gern gesehene Bekleidungsfarbe ist dann natürlich wieder ROT! tr

Veranstaltung auf Facebook ...

Spiel auf fussball.de ...

Kommentierte Live-Übertragung von Oberliga Westfalen auf Facebook ...


Hammer SpVg vs. 1. FC Kaan-Marienborn bei sporttotal.tv ...

Stadionmagazin

Stadionmagazin


Hauptsponsor

EVORA

Premium Partner

premium

Business Partner

business

Classic Partner

classic