Zum Anfang

Fünf Minuten reichten für ein Debakel auf Schalke

20180923S04IIHSV00HSV kommt beim Top-Favoriten FC Schalke 04 II mit 0:5 (0:1) unter die Räder

Jede Mannschaft der Oberliga Westfalen, die zur U23 des FC Schalke 04 reist, fährt im Vorfeld als Außenseiter dorthin. So auch unsere Hammer Spielvereinigung, die nach Aussage ihres Trainers Alex Lüggert "ihr bestes Spiel" auf den Platz hätte bringen müssen, um bei den Königsblauen zu bestehen. Dass das mit dem besten Spiel nicht so einfach getan wie gesagt sein würde, sollte man auf Hammer Seite schon früh feststellen.

20180923S04IIHSV02Mit nur vier Feldspielern auf der Bank ohnehin schon recht dünn besetzt, verletzte sich auch noch Stürmer Joel Grodowski beim Aufwärmen am linken Fuß. Er biss allerdings auf die Zähne und tauchte bei Spielbeginn in der Sturmspitze auf, um dann nach etwa 20 Minuten festzustellen, dass es doch nicht weiterging. Für Grodowski kam Niklas Nölle ins Spiel und die Formation der Rotblusen musste schon früh umgestellt werden.

Dass es da bereits 1:0 für Schalke stand war nicht unverdient, aber durchaus unnötig. Die Blau-Weißen waren von Anfang an präsenter und zogen das Spielgeschehen an sich. Es war direkt zu erkennen, dass sie mit den widrigen Wetterbedingungen besser zurecht kamen als unsere Jäuster, die Mal ums Mal ausrutschten, den Ball nicht richtig erwischten oder den Ball gar komplett durchrutschen ließen. Die ersten herausgespielten Chancen der Gastgeber gingen zumeist noch am Kasten von Jarno Peters vorbei oder wurden vom HSV-Schlussmann in höchster Not entschärft. In der 16. Minute war es aber eben solch ein Querschläger in der Abwehr, der Nassim Boujellab allein aufs Tor zulaufen ließ und zum ersten Gegentreffer führte.

Der Spielverlauf bis zur Halbzeit war aus Hammer Sicht nicht sonderlich positiv und ereignisreich, aber mit dem knappen Rückstand konnte man immer noch mit guter Hoffnung in die zweite Hälfte gehen, zumindest einen Punkt über die A2 mit nach Hause zu nehmen.

Nach Wiederanpfiff konnte man auch den Eindruck gewinnen, dass sich Lüggerts Mannschaft einiges vorgenommen hatte. Die Weinroten kamen jetzt besser ins Spiel und drängten die Schalker in der Anfangsphase zeitweise bis in den eigenen Sechzehner zurück, konnten aber den Ball nicht entscheidend auf das Tor von Krystian Wozniak bringen. Stattdessen schlugen in der 57. Minute die Schalker in Form von Niklas Wiemann zu.

20180923S04IIHSV01Profi-Leihgabe Haji Wright war unmittelbar zuvor für Janis Grinbergs in die Partie gekommen und stiftete mit seinen Teamkollegen Unruhe im HSV-Strafraum, sodass aus einer völlig unübersichtlichen Situation heraus der Ball in letzter Instanz von Wiemann ins Tor befördert wurde. Was dann folgte, war ein echtes Debakel. Bis zur 62. Minute, also nur fünf Minuten später, stand es 5:0 (in Worten: FÜNF zu null) für S04, weil die Defensive der HSV sich den Ball eigentlich auch direkt selbst in die Maschen hätte knallen können, so unsortiert und mit den Angriffswellen der Gastgeber überfordert waren die Hammer. Auch Alex Lüggert hatte unmittelbar nach der Partie keine Erklärung, was da eigentlich geschehen war. Solch einen Totalausfall hat er als Trainer noch nicht erlebt und nach kurzer Überlegung fügte er hinzu "auch nicht als Spieler".

20180923S04IIHSV04Die letzte halbe Stunde spielten beide Mannschaften total durchnässt im Gelsenkirchener Dauerregen wieder relativ ausgeglichen zu Ende. Einige überflüssige Rangeleien der Spieler untereinander waren jedoch die einzigen Highlights, die das Spiel noch lieferte. Letztendlich ist eine Niederlage auf Schalke kein Grund sich zu schämen oder in Panik zu verfallen, aber die Minuten 57 bis 62 gilt es schnellstmöglich aufzuarbeiten, damit so etwas nicht noch einmal passiert.

Am nächsten Sonntag besucht mit dem TuS Haltern ein weiteres Spitzenteam die Hammer 24nexx Arena und dabei sollen auf gar keinen Fall weitere Geschenke verteilt werden. Vielleicht kommt es bei der bevorstehenden Aufarbeitung der deftigen Niederlage gerade zur rechten Zeit, dass der TuS Germania Lohauserholz dem Verlegungswunsch der HSV kurz nach dem heutigen Spiel abgesagt hat. Am Mittwochabend, voraussichtlich um 19:30 Uhr, bekommen die Kicker von Alex Lüggert also in der 4. Runde des Kreispokals die Gelegenheit, sich zu rehabilitieren und im Wettkampf auf das nächste dicke Brett in der Liga vorzubereiten. tr

Spiel-Daten auf fussball.de ...

FC Schalke 04 U23 : Hammer SpVg auf sporttotal.tv ...

Oberliga Westfalen

20182019SpieltagBanner18
Veranstaltung auf Facebook ...
13. Januar 2019 in Hamm:
2. Tischtennis-Bundesliga in der WESTPRESS arena! #gemeinsamfürhamm

Stadionmagazin

Stadionmagazin


Hauptsponsor

24nexx

Premium Partner

premium

Business Partner

business

Classic Partner

classic