Zum Anfang

Nachholspiel gegen Wundertüte Gütersloh

20190302HSVFCGWir blicken nur auf uns und nicht auf den Gegner

Am vergangenen Spieltag weilte HSV-Trainer Rene Lewejohann nach der eigenen Niederlage am Freitag Abend in Herne (0:2) im Gütersloher Heidewald, wo er den kommenden Gegner dabei beobachtete, wie er gegen den Aufsteiger SV Schermbeck mit 0:1 verlor. Schon bald nach Abpfiff sollte sich herausstellen, dass diese Spielbeobachtung wohl wenig Wert für das eigene Spiel am kommenden Sonntag gegen die Ostwestfalen haben sollte.

Güterslohs Trainer Dennis Brinkmann und der sportliche Leiter Tim Brinkmann erklärten nämlich ihren sofortigen Rücktritt und seitdem hat zumindest vorübergehend der bisherige Co-Trainer Alexander Schilling das Sagen an der Seitenlinie. Mit welchem System und welcher Philosophie die Gäste in Hamm auftreten werden, vermag man vielleicht dem Blick in den Kaffeesatz zu entnehmen, für eine ernstzunehmende Prognose wird allerdings auch das nicht reichen.

Gespielt wird ab 15 Uhr wie schon zwei Wochen zuvor auf dem Kunstrasenplatz Jahn II. Möglicherweise ein Vorteil für die technisch versierte HSV, die nicht nur auf den Langzeitverletzten Volkan Ekici, sondern auch auf Joel Grodowski und Patrick Franke verzichten muss. tr

Veranstaltung auf Facebook ...

Hauptsponsor

24nexx

Premium Partner

premium

Business Partner

business

Classic Partner

classic