Zum Anfang

Jan Apolinarski kommt im Sommer zur HSV

2010509ApolinarskiVerteidiger will bei der Hammer Spielvereinigung wieder höherklassig spielen

Ungeachtet aller aktuellen Irritationen schreitet die Kaderplanung der HSV für die kommende Saison voran. So wird sich nach Rückkehrer David Loheider im Sommer 2019 auch der 27-jährige Jan Apolinarski ligaunabhängig der HSV anschließen. Dabei ist der Neuzugang im Grunde ebenfalls ein Rückkehrer, vor allem aber kein Unbekannter in Hamm.

In seiner Jugend lief Apolinarski als B-Jugendlicher bereits für die Hammer Spielvereinigung auf und machte beim SC Neheim und dem Westfalenligisten SuS Langscheid/Enkhausen seine ersten Schritte im Seniorenbereich. Über die nächste Station beim damaligen Oberligisten SpVgg Erkenschwick wechselte Apolinarski dann 2013 zum SV Westfalia Rhynern, den er im Winter 2017 für ein halbes Jahr und 11 Einsätze beim Niederrhein-Oberligisten FC Kray verließ. Schon im Sommer kehrte der gelernte linke Verteidiger jedoch nach Rhynern zurück und bestritt dort bis zum Abstieg des Ortsnachbarn acht Partien in der Regionalliga West. Danach ließ es der gebürtige Sauerländer in der noch laufenden Saison beim Bezirksligisten SuS Langscheid/Enkhausen ruhiger angehen, um nun aber doch wieder leistungsorientiert Fußball zu spielen. Apolinarskis Vertrag mit der HSV gilt zunächst für zwei Jahre.

„Über Jans Qualität gibt es keine zwei Meinungen“, freut sich HSV-Coach René Lewejohann über die Verpflichtung. „Seine Erfahrung aus mehr als 100 Oberligaspielen ist eine Hausnummer. Jan ist nicht nur als linker Verteidiger einsetzbar, er spielt auch gern im defensiven Mittelfeld und wird uns damit in der Defensive auf jeden Fall weiterhelfen.“

Nächstes Heimspiel

Oberliga Westfalen
Spiel auf fussball.de ...

Stadionmagazin

Stadionmagazin

Hauptsponsor

24nexx

Premium Partner

premium

Business Partner

business

Classic Partner

classic