Zum Anfang
Oberliga

Erste Mannschaft der Hammer Spielvereinigung


Nach den Saisons 2008 bis 2010 in der NRW-Liga, der 2008 eingeführten, fünfthöchsten Spielklasse im deutschen Herrenfußball, trat die Erste Mannschaft der Hammer Spielvereinigung in den Saisons 2010/2011 und 2011/2012 zwei Jahre lang in der Westfalenliga an. Mit dem Aus der NRW-Liga durch die Spielklassenstrukturreform des DFB im Sommer 2012 qualifizierte sich die HSV für die wieder eingeführte Oberliga Westfalen und tritt seitdem in der fünfthöchsten Spielklasse an.


Das Ziel für die Saison 2018/2019 ist ein einstelliger Tabellenplatz.



Hauptsache ein Sieg

20121109Krug

HSV heute schon in Sprockhövel

HAMM • „Wir müssen gewinnen, egal wie. Alles andere ist unwichtig“, fordert Lars Müller, der Spielertrainer der Hammer SpVg, vor der heutigen Partie bei der TSG Sprockhövel (19.30 Uhr/Stadion im Baumhof). „Es darf aber gerne ein gutes Spiel sein“, fügt er hinzu. Angesichts von zuletzt nur zwei Unentschieden in vier Begegnungen und dem zwölften Tabellenplatz macht die bislang magere Punktausbeute dem Ex-Profi auf Seiten der HSV zu schaffen, schließlich haben die Hammer nur noch zwei Zähler Vorsprung auf einen Abstiegsrang.

Weiterlesen...

Folgenschwerer Fehler

20121105Falk

Rückpass von Felix Backszat leitet Niederlage ein

HAMM • Felix Backszat hat schon glücklichere Tage erlebt. Missmutig stapfte der Mittelfeldspieler der Hammer SpVg durch den Regen in Richtung Kabine – in Gedanken noch immer bei der Szene, die zum vorentscheidenden 0:1 führte. „Ich hatte mich erst entschieden, den Ball nach vorne zu knallen“, kommentierte er seinen folgenschweren verpatzten Rückpass aus der 19. Minute. „Dann höre ich den Kuschi rufen, dass ich ihn anspielen kann und treffe den Ball nicht richtig. Danach hatte ich keine Chance mehr, nachzugehen. Und mit diesem Bock fängt der ganze Mist erst an.“

Weiterlesen...

„Gefühlte Eigentore“

20121104HSV-DSC

HSV unterliegt Arminia Bielefeld II mit 0:2 / Gelb-Rot für Michael Baum

HAMM • Michael Kaminski machte seinem aufgestauten Ärger mit einem gezielten Tritt gegen einen Spind in den Katakomben des HSV-Casinos Luft. Andere wollten nur noch so schnell wie möglich unter die Dusche. Der Frust saß tief bei den Akteuren der Hammer SpVg, hatte der Fußball-Oberligist doch gerade sein Heimspiel gegen die U 23 des DSC Arminia Bielefeld mit 0:2 (0:1) verloren. „In der ersten Halbzeit haben wir eigentlich eine gute Partie gemacht“, sagte HSV-Spielertrainer Lars Müller. „Wir haben uns einige Möglichkeiten herausgearbeitet, laufen dann aber wieder einem Tor hinterher, das wir gefühlt selbst geschossen haben.“

Weiterlesen...

Hauptsponsor

24nexx

Premium Partner

premium

Business Partner

business

Classic Partner

classic