Zum Anfang
Oberliga

Erste Mannschaft der Hammer Spielvereinigung


Nach den Saisons 2008 bis 2010 in der NRW-Liga, der 2008 eingeführten, fünfthöchsten Spielklasse im deutschen Herrenfußball, trat die Erste Mannschaft der Hammer Spielvereinigung in den Saisons 2010/2011 und 2011/2012 zwei Jahre lang in der Westfalenliga an. Mit dem Aus der NRW-Liga durch die Spielklassenstrukturreform des DFB im Sommer 2012 qualifizierte sich die HSV für die wieder eingeführte Oberliga Westfalen und tritt seitdem in der fünfthöchsten Spielklasse an.


Das Ziel für die Saison 2018/2019 ist ein einstelliger Tabellenplatz.



Weiterhin Schlusslicht der Auswärtstabelle

20181028TSGHSVHamm verliert offene Partie in Sprockhövel unglücklich mit 0:1

Wer keine Tore schießt, der kann auch keine Punkte mit nach Hause nehmen. Er ist schnell über die Lippen gebracht, dieser geflügelte Begriff "Auswärtsfluch", aber wer heute beim Auswärtsspiel der Hammer Spielvereinigung bei der TSG Sprockhövel dabei war, der wird sich eingestehen müssen, dass es keinen passenderen Begriff gibt für das, was die HSV in dieser Oberligasaison auf fremden Plätzen erlebt.

Weiterlesen...

Nächster Versuch gegen den Auswärtsfluch

20181027TSGHSVHSV tritt am 12. Spieltag bei der TSG Sprockhövel an

Erst ein mageres Pünktchen aus fünf Partien mit vier Niederlagen und einem Remis kann die Hammer Spielvereinigung in dieser Saison auf fremden Plätzen verbuchen. Beim 2:2 in Ahlen fielen am ersten Spieltag auch die bisher einzigen Auswärtstore für die Rotblusen. Dagegen stehen 11 Gegentreffer, womit die schlechteste Auswärtszwischenbilanz der Liga perfekt ist und die Gegner nicht vor Ehrfurcht erstarren dürften, wenn die HSV erscheint.

Weiterlesen...

Effektivität vor dem Tor beschert der HSV souveränen 3:0-Sieg

20181020HSVFCB03Deutliche Leistungssteigerung gegen den FC Brünninghausen

Dass die Gäste vom FC Brünninghausen in einer Formkrise stecken, wurde im Vorfeld der Partie schon ausgiebig behandelt. Am Freitagabend folgte in der Hammer 24nexx Arena unter Flutlicht das mittlerweile fünfte Oberligaspiel in Folge ohne eigenen Treffer für die Mannschaft von Alen Terzic. Dabei waren die Dortmunder Südstädter keineswegs chancenlos gegen eine HSV, die von ihrem Trainer Alex Lüggert auf einigen Positionen und auch in der Formation verändert auflief.

Weiterlesen...

Hauptsponsor

24nexx

Premium Partner

premium

Business Partner

business

Classic Partner

classic