Zum Anfang

Frauen- und Mädchenfußball bei der Hammer Spielvereinigung

Schon vor der Pause entschieden

Frauen-Bezirksliga: Hammer SpVg – Warendorfer SU II 5:1

Am letzten Sonntag war die Verbandsliga-Reserve der Warendorfer SU zu Gast auf dem Kunstrasen in der EVORA-Arena. Die Mannschaft von HSV-Trainer Thomas Doden wollte den Schwung aus den guten letzten Spielen mitnehmen und auch gegen den Tabellenzehnten dreifach punkten. Zudem brannten die HSVerinnen auf Revanche für die unglückliche Hinspielniederlage.

In der Anfangsphase taten sich die Gastgeberinnen allerdings schwer, so dass der Gegner mehr vom Spiel hatte. Michelle Marks im HSV-Tor musste einige Male eingreifen. 15 Minuten waren gespielt, als Isabelle Slojewski die erste HSV-Chance nutzte und den Führungstreffer für ihre Farben erzielte. Das HSV-Spiel gewann dadurch an Sicherheit und weitere Chancen eröffneten sich. Torjägerin Maria Asneimer erhöhte auf 2:0 (27. Min.) und als Jannika Volmar den dritten HSV-Treffer nach 34 Minuten erzielte, war die Partie entschieden.

Der Anschlusstreffer für Warendorf kurz vor der Halbzeit brachte die Doden-Elf nicht mehr aus dem Rhythmus. Nach dem Wechsel fuhren die HSVerinnen das Spiel sicher nach Hause. Zunächst traf Viktoria Asneimer und kurz vor Spielende sorgte ihre Schwester Maria für das fünfte HSV-Tor.

Insgesamt gesehen eine gute Mannschaftsleistung und auch in der Höhe ein verdienter Heimerfolg für die Hammer SpVg. ur

Gemeinsam für die HSV

Partner der Jugend



BuddeMattssonAnzeige

Saisonfinale

Oberliga 2016/17 Informationen zum Fanbus ...

HSV-Stadionmagazin

Stadionmagazin


Jubiläumsausstellung

Jubiläumsausstellung

Hauptsponsor

EVORA

Premium Partner

premium

Business Partner

business

Classic Partner

classic