Zum Anfang

Frauen- und Mädchenfußball bei der Hammer Spielvereinigung

Verletzungsmisere hält an

Nachdem kurz vor dem Spiel noch mehrere Krankmeldungen zu den ohnehin verletzungs- und urlaubsbedingten Absagen kamen, musste die Mannschaft mit neun Spielerinnen auskommen. Zunächst gelang es auch, durch gutes Stellungsspiel und hohe Laufbereitschaft, den Gegner auf Distanz zu halten.

Die Gäste taten sich schwer ins Spiel zu kommen und so dauerte es bis zur 25. Minute, bis das 1:0 für die Arminen fiel. Leider verletzten sich zwei weitere HSVerinnen, von denen eine auch direkt ins Krankenhaus transportiert werden musste. Die Arminiaspielerinnen nutzten jetzt die noch größeren Freiräume geschickter aus und erspielten sich eine Reihe von Torchancen, von denen sie auch drei nutzen konnten und bis zum Pausenpfiff auf ein verdientes 4:0 erhöhen konnten. Nach einer Absprache mit dem Schiedsrichter und dem Gegner verzichtete man auf eine Fortführung des Spieles, da eine weitere HSVerin angeschlagen war und man die Gesundheit der übrigen Mädchen nicht gefährden wollte. Nun freuen sich die Verantwortlichen der HSV über eine 14tägige Pause, die der Mannschaft die Gelegenheit zur Regeneration gibt.

Aufstellung: Janine Bogacki, Alina Bohne, Leonie Danne, Anna Kuks, Madi Sassenberg, Melanie Neumann, Isi Slojewski, Tugce Micik, Janine Zejunc

Hauptsponsor

24nexx

Premium Partner

premium

Business Partner

business

Classic Partner

classic