Zum Anfang

Dritte Mannschaft der Hammer Spielvereinigung

Frozen Heimsieg

17. Spieltag: Hammer SpVg III - TuS Germania-Lohauserholz-Daberg II 1:0 (1:0)

Mit einer effektiven Leistung hat sich die dritte Mannschaft der Hammer Spielvereinigung den fünften Saisonsieg gesichert. Gegen die Reserve des TuS Germania-Lohauserholz-Daberg gab es einen 1:0-Sieg.


Von Beginn an entwickelte sich eine Partie, die sich überwiegend im Mittelfeld abspielte. Angriffe der Gäste waren spätestens ab dem HSV-Strafraum erledigt. Auf dem teilweise gefrorenen Kunstrasenplatz rutschten lange Bälle über die Aussenbahnen regelmäßig ins Toraus. Die Abschlüsse für die HSV waren an einer Hand abzählbar. Von drei Torchancen nutzte Sascha Koglin in der 23. Minute eine zur Führung. Nach Kombination über Dröge und Ehrentraut, drückte Koglin den Ball volley über die Linie. Danach übernahm wieder Lohauserholz das Kommando, allerdings ohne gefährlich zu werden.

Im zweiten Abschnitt ging es genauso weiter. Die Gäste waren das spielbestimmende Team, drängten die HSV in ihre Hälfte, blieben aber auch in den zweiten 45 Minuten ohne hundertprozentige Möglichkeit. Einen Schuss aus 18 Metern fischte HSV-Torwart Brillowski aus dem linken Toreck. Bei der HSV fehlte es an klaren Offensivaktionen, defensiv hielt der Gastgeber aber die Null.

Am nächsten Sonntag steht für die Dritte das letzte Spiel der Hinrunde an. Anstoß bei der Reserve des TuS Wiescherhöfen ist um 14.30 Uhr. HSV-Interimstrainer Felix Stichtmann: "Wir haben nach der Niederlage gegen den HSC Moral bewiesen. Dafür, dass wir so viele Ausfälle hatten, haben wir die Aufgabe gut gelöst."

HSV III: Brillowski - Al Berdan, Tenji, Geidies, Rüther (46. Iwu) - Graf, Livaja - Al Jebouri, Koglin, Dröge (57. Keita) - Ehrentraut (69. Stichtmann)

Tore: 1:0 Koglin (23.)

 

Gemeinsam für die HSV

HSV-Stadionmagazin

Stadionmagazin

Anzeigen

Hauptsponsor

EVORA

Premium Partner

premium

Business Partner

business

Classic Partner

classic