Zum Anfang

Dritte Mannschaft der Hammer Spielvereinigung

Sieben Tore, drei Elfmeter

19. Spieltag: Hammer SpVg III - Eintracht Werne 4:3 (2:0)

Die dritte HSV-Mannschaft freut sich über einen gelungenen Rückrundenstart. Gegen Eintracht Werne steht ein 4:3-Erfolg auf dem Spielbericht.


Die erste Großchance vergab Geidies nach zehn Minuten. Sein Torabschluss von der linken Seite ging knapp rechts am langen Pfosten vorbei. Während die Eintracht weiter versuchte ins Spiel zu kommen, erarbeitete sich die Dritte die nächste Chance. Ein Kopfball von Al Berdan lenkte Werne-Torwart Rafalski über den Kasten (19.). Neun Minuten später traf Geidies zur Führung, als er einen Querpass von Al Berdan über die Linie drückte. Die Partie lief jetzt ausgeglichener, ohne das beide Mannschaften große Abschlussmöglichkeiten hatte. Kurz vor der Pause scheiterte Al Berdan freistehend an Rafalski, aber mit dem letzten Angriff der ersten Hälfte staubte Geidies einen Al Jebouri-Versuch zum 2:0 ab.

In der zweiten Hälfte versuchte der Favorit aus Werne den Druck zu erhöhen. Neun Minuten nach der Pause jubelte aber wieder die HSV. Al Berdan war im Strafraum nur durch ein Foul von Rafalski zu stoppen, den berechtigten Elfmeter verwandelte Tenji sicher. In der 57. Minute schöpfte die Eintracht Hoffnung. Erkan Baslarli traf zum 1:3, da die HSV-Abwehr den Ball nicht sicher klären konnte. Sechs Minuten später kam noch mehr Hektik auf, da der Schiedsrichter nach einem umstrittenen Handspiel von Acar auf den Punkt zeigte. Baslarli verlud Brillowski und erzielte so den Anschlusstreffer. Danach spielte sich Werne überwiegend in der HSV-Hälfte fest, scheiterte in der 71. Minute an Brillowski, der den Torschuss aus kurzer Distanz mit dem Fuß abwehrte. Sieben Minuten vor Abpfiff sorgte der eingewechselte Klink für die Vorentscheidung. Sein Schlenzer aus gut 23 Metern senkte sich über Torhüter Rafalski in die Maschen. Werne blieb nur noch Ergebniskosmetik. Mit der letzten Aktion des Spiels schnürte Baslarli wieder per Elfmetertor seinen Dreierpack. HSV-Trainer Sebastian Brzezon kurz und knapp: "Das sind wichtige Punkte für uns."

Am nächsten Sonntag tritt die Dritte wieder bei einem Ligafavoriten an. Um 15 Uhr ist Anstoß beim Tabellenführer Spielvereinigung Bönen.

HSV III: Brillowski - Lamaakez, Tenji, Eckert, Acar - Livaja (57. Klink), Doll (32. Al Jebouri) - Beumer, Cerci, Al Berdan - Geidies (82. Koglin)

Tore: 1:0 Geidies (28.), 2:0 Geidies (45.), 3:0 Tenji (FE, 54.), 3:1 E. Baslarli (57.), 3:2 E. Baslarli (63.), 4:2 Klink (83.), 4:3 E. Baslarli (90. + 2)



Gemeinsam für die HSV

Nächstes Spiel

Oberliga 2016/17
Zur Facebook-Veranstaltung ...

HSV-Stadionmagazin

Stadionmagazin


Jubiläumsausstellung

Jubiläumsausstellung

Anzeigen

Hauptsponsor

EVORA

Premium Partner

premium

Business Partner

business

Classic Partner

classic