Zum Anfang

U21-Team

Ein Punkt im Topspiel

101003U23

U23 der Hammer SpVg verpasst den Dreier in Sendenhorst

SENDENHORST • Wenn zwei sich streiten, freut sich der dritte. 1:1 (0:1)-Unentschieden trennten sich der Tabellenzweite SG Sendenhorst und Spitzenreiter Hammer SpVg II im Topduell der Fußball-Bezirksliga und ermöglichten damit unfreiwillig Westfalia Soest den Sprung auf Rang eins. Sven Heinze war nach dem Spiel ein wenig enttäuscht. „Wenn man bis zur 80. Minute führt, die besseren Chancen hat und zwei glasklare Konter nicht zur Entscheidung nutzt, ist das schon ärgerlich“, sagte der HSV-Coach. „Aber wir haben auswärts gegen den punktgleichen Tabellenzweiten gespielt – deshalb ist dieses Ergebnis schon okay.“

Genau fünf Minuten dauerte die Dominanz der Gastgeber, dann übernahm die U 23 der HSV langsam das Kommando. Während Sendenhorst mit langen Bällen operierte und versuchte, über Konter zum Erfolg zu kommen, zeigten die Gäste die reifere Anlage. Das 0:1 fiel zwar spät (38.), war aber logische Konsequenz des Spielverlaufs. Thomas Müller hatte sich im Strafraum durchgesetzt, wurde aber von den Beinen geholt, und Dennis Krautwurst verwandelte den fälligen Foulelfmeter sicher.

Nach der Pause versuchten die Gastgeber mehr Druck aufzubauen, was Platz für Konter gab. Doch Sascha Ernst (60.) und Aykan Sahin (65.) ließen auch die besten Kontermöglichkeiten aus. Auf der anderen Seite traf die SG aus spitzen Winkel zunächst den Pfosten, ehe der Ausgleich fiel. „Wir hatten den Ball, wollten die Situation spielerisch lösen und spielen dann einen Fehlpass“, sagte Heinze. Bassauer ließ Florian Klein im HSV-Tor keine Chance. güna

Hammer SpVg II
: Klein – Müller, Neuhaus, Prothmann, Giersch (75. Dühlmann) – Bremser, Krautwurst, Ernst, Ayk. Sahin, Hustadt (67. Greco) – Schnettker (90. Yashari

Partner der Jugend



BuddeMattssonAnzeige



20182019SpieltagBanner

Hauptsponsor

24nexx

Premium Partner

premium

Business Partner

business

Classic Partner

classic