Zum Anfang

U21-Team

Entscheidender Pfiff

101011u23

Hammer SpVg II bezwingt die Sportfreunde Bockum mit 2:0

Ein zweifelhafter Elfmeter bringt die HSV-Reserve auf die Siegerstraße
HAMM • Bockums Trainer Muris Mujkanovic war sichtlich bedient. Noch Minuten nach Spielschluss im Bezirksliga-Ortsderby zwischen der Hammer SpVg II und den Sportfreunden Bockum, welches die HSV-Reserve mit 2:0 (0:0) für sich entschied, haderte der Übungsleiter mit der entscheidenden Szene der Partie. Denn nach 71 Minuten wertete der Unparteiische Chris Nielinger einen Zweikampf zwischen Gianluca Greco und Lucian Thurn als Foul – und entschied auf Elfmeter.

Eine höchst zweifelhafte Entscheidung, denn es war viel mehr Greco, der seinen Gegenspieler umriss. „Das war ein Witz. Unser Spieler wird gefällt, und es gibt Strafstoß gegen uns“, schimpfte Mujkanovic. Und selbst sein Gegenüber Sven Heinze räumte ein: „Man kann sich auf jeden Fall darüber streiten.“ Dennis Krautwurst versenkte den Elfmeter sicher und sorgte so für die entscheidende Wendung im Spiel.

In den ersten 45 Minuten dominierten die Gastgeber, hatten deutlich mehr Ballbesitz und verzeichneten auch die besseren Torchancen. Die Hammer SpVg verpasste es aber, bereits frühzeitig die Weichen auf Sieg zu stellen. So verfehlte Philipp Schnettker nur knapp das Tor (21.), während Sascha Ernst die Latte traf (26.). „Wir müssen langsam lernen, unsere Überlegenheit schneller in Tore umzumünzen. Ansonsten bringen wir uns selbst in Schwierigkeiten“, kritisierte Heinze die mäßige Ausbeute seines Teams.

Die Gäste traten dagegen anfangs sehr defensiv auf und besaßen dementsprechend auch nur eine Chance durch Benjamin Döbber nach einem Konter (32.). Erst nach dem Seitenwechsel trauten sich die Gäste etwas mehr zu und gestalteten die Partie etwas ausgeglichener. Die Begegnung verflachte jedoch deutlich. „Das Spiel wäre sicher 0:0 ausgegangen“, meinte Mujkanovic verbittert, „aber dann gibt es diese lächerliche Entscheidung“. Nach dem Führungstreffer kam dafür jedoch wieder deutlich mehr Schwung ins Spiel. Die Aktionen wurden umkämpfter, und die Sportfreunde versuchten, den Ausgleich zu erzwingen. Doch der eingewechselte Aykan Sahin machte alle Hoffnungen zunichte, als er mit einem feinen Distanzschuss auf 2:0 erhöhte (77.). Bockum versuchte weiter, den Anschluss zu halten, aber als Benjamin Döbber einen Freistoß an die Latte setzte (80.), wurde klar, dass die Sportfreunde heute nicht mehr das nötige Glück haben würden.

„Ich bin mit unserer Leistung insgesamt schon sehr zufrieden, der Sieg war hochverdient“, freute sich Heinze über den Erfolg seiner Mannschaft. Dagegen muss sich Muris Mujkanovic nun mit allerlei Problemen auseinander setzen: „Wir müssen die Spieler jetzt erstmal wieder aufbauen, um für die kommenden Aufgaben gerüstet zu sein“, erklärte der Bockumer Trainer. tr

Hammer SpVg II
: Klein – Müller, Neuhaus, Prothmann, Giersch – Krautwurst (88. Burnic), Bremser – Hustadt, Schnettker, Ernst (60. Ay. Sahin) – Greco (72. Dühlmann)
Sportfreunde Bockum: M. Linke – Franke, Thurn, Dieckmann, Maden – Betke (79. Donia), Löwen (69. Tulgay), Gorgon, Woclawek (79. Taymaz) – Döbber, Bozaci
SR: Chris Nielinger (Bergkamen)
Zuschauer: 100
Tore: 1:0 Krautwurst (71./Foulelfmeter), 2:0 Ay. Sahin (77.)
Gelbe Karten: – / Thurn, Maden

Partner der Jugend



BuddeMattssonAnzeige



20182019SpieltagBanner

Hauptsponsor

24nexx

Premium Partner

premium

Business Partner

business

Classic Partner

classic